Logo EKiR

Bonner Klezmertage 2015 in der Lutherkirche

Brennen ohne Aufzuhören – Von der Leidenschaft der jüdischen Musik

Wie kaum eine andere Richtung versteht die Musik des Ostjudentums es, Tiefe und Leichtigkeit, Spiritualität und ungebremste Lebenskraft zu vereinen: Bonner Klezmer-Tage, Samstag, 19. September 2015, in der Lutherkirche.

Bonner Klezmertage 2015 in der Lutherkirche

Bonner Klezmertage 2015 in der Lutherkirche

Gerade der Chassidismus gilt vielen als eine revolutionäre Volksbewegung, seine ekstatische Musik und berührenden Legenden sind ein Schatz für jedermann. In den Bonner Klezmertagen hatte die chassidische Kultur immer einen festen Platz. Nun widmet dieses Veranstaltungsformat dieser Musik einen eigenen Tag mit Künstlerinnen und Künstlern, die nicht nur international ausgewiesene Fachleute auf diesem Gebiet, sondern auch selber leidenschaftlich davon erfüllt sind. "Aktiv und genießend wollen wir einen Zugang zu dieser fremd-nahen Welt bieten", heißt es in der Ankündigung.

Samstag, 19. September 2015, in der Lutherkirche in der Bonner Südstadt

erwartet Sie dieses Programm:

14:00 Uhr: Der verborgene Schatz
chassidische Geschichten mit Gidon Horowitz
15:30 Uhr: Nigunim
Jüdisches „Rudelsingen" mit Efim Chorny und Susan Ghergus
18:00 Uhr: Exil und Ekstase
chassidisches Leben damals und heute
Multimedia -Präsentation mit Markus Milian Müller
20:00 Uhr: Meron-Rhapsodie für Klarinette und Orgel
mit Bernd Spehl und Balthasar Guggenmoos

Eintritt:
Komplettticket: 25,-
einzelne Tagesprogramme (außer Konzert): 8,-
Konzert Meron-Rhapsodie: 10,-

Ort:
Evang. Lutherkirche, Reuterstraße 11, 53115 Bonn-Südstadt
www.lutherkirche-bonn.de

Weitere Infos: www.bonner-klezmertage.de

rk/EB / 03.09.2015


Gottesdienste Gottesdienst, Taufen & Trauungen Spenden PROtestant