Logo EKiR

Kino in der Lutherkirche mit neuem Programm

KinoRaumKirche geht in die zweite Runde

 ESG und die Lutherkirchengemeinde holen den Film in die Kirche und machen die Lutherkirche zum Kino. So beginnt der Film mit dem Kirchenraum einen Dialog. Und wir sind mitten drin...

In diesem Winterhalbjahr zeigen wir drei Filme, die von dem manchmal beglückenden und manchmal bedrückenden Verhältnis Eltern - Kinder erzählen. Nach einer Einführung und der gemeinsamen Filmschau ist Zeit, sich über das Gesehene und Gehörte auszutauschen. Oder einfach den Film bei einem Glas Wein nachklingen zu lassen.

Erster Film: Donnerstag, 22. November: „Eines Tages“ (D 2009)
„Eines Tages...“ spürt Frieder, dass er „schwarze Löcher“ in seiner Erinnerung hat; seine Frau und die Kollegen vermuten einen "Burn-out"…
Annette und Leon suchen einen Weg für die weitere Betreuung ihrer demenzkranken Mutter. Doch ihre Vorstellungen darüber gehen weit auseinander…
Jakob lebt schon lange in seiner eigenen Welt. Seine Frau Margot umsorgt ihn liebevoll und vergisst dabei völlig ihr eigenes Leben…
Der Film „Eines Tages“ beschreibt in drei miteinander verwobenen Episoden die Entwicklung der Demenzerkrankung in ihren unterschiedlichen Phasen. Zentrale Fragen rund um die Erkrankung werden thematisiert: Wie erkennt man frühzeitig, dass jemand an Demenz erkrankt ist? Wie verändert die Krankheit einen Menschen? Wie gehe ich als Angehöriger damit um?
Diesen Film können wir ohne Eintrittsgeld zeigen, da uns keine Kosten für die Nutzungsrechte entstehen!

Die weiteren Termine:
Donnerstag, 10. Januar: „In einer besseren Welt“ (DK 2010)


Donnerstag, 14. März: „Im Tal von Elah“ (USA 2011)

Jeweils 20.00 Uhr in der Lutherkirche, Reuterstr. 11
Eintritt: 5€, erm. 3€

 

 

 

Reinhard Knur / 20.09.2012


Gottesdienste Gottesdienst, Taufen & Trauungen Spenden PROtestant