Logo EKiR
Ort der Ruhe und Besinnung:

Bonner Lutherkirche öffnet auch werktags

Erstmals öffnet die evangelische Lutherkirche in der Bonner Südstadt ihre Türen auch werktags, montags bis freitags von 15 - 19 Uhr: Herzlich willkommen, treten Sie ein!

Herzliche Einladung: Die evangelische Kirche an der Reuterstraße ist nun auch werkstags, jeden Nachmittag geöffnet. (Foto: Joachim Gerhardt) Herzliche Einladung: Die evangelische Kirche an der Reuterstraße ist nun auch werkstags, jeden Nachmittag geöffnet. (Foto: Joachim Gerhardt)

Ein Team von 15 Ehrenamtlichen stellt in dieser Zeit sicher, dass als Ansprechpartner und zur Aufsicht immer eine Person präsent ist. Der Innenraum der 107 Jahre alten evangelische Kirche ist erst vor sechs Jahren von Grund auf renoviert wurden und erstrahlt seitdem  in einem lichten Weiß. Die Kirche wirkt sehr konzentriert auf Altar und Orgel. Zudem bietet sie viele hochwertige Kunstzeugnisse unter anderem von so modernen Meistern wie Babak Saed. Die Kunstwerke sind in der Kirche, die über Bonn hinaus bekannt ist für anspruchsvolle Kunstprojekte, eigens beschildert.

 

 

Die Lutherkirche, eine der schönsten und historisch bedeutsamsten evangelischen Kirchen in Bonn, an der Grenze der Südstadt nach Poppelsdorf. (Foto: J.Gerhardt) Die Lutherkirche, eine der schönsten und historisch bedeutsamsten evangelischen Kirchen in Bonn, an der Grenze der Südstadt nach Poppelsdorf. (Foto: J.Gerhardt)

„Die Passionszeit 2010 war bewusst Auftakt des Projekts, sagt Pfarrerin Ulrike Veermann. „Denn diese Zeit lädt ein, sich auf seine geistlichen Wurzeln zu konzentrieren.“ Die Gemeinde hoffe, gerade auch Kirchenferne Menschen anzusprechen oder solche, die den Weg sonntags nicht in die Kirche finden oder mitten im hektischen Alltag einen Ort der Ruhe und Besinnung suchen, so Pfarrerin Veermann.
 
„Das Projekt steht zugleich für die Botschaft, dass die Lutherkirchengemeinde eine sehr offene Gemeinde ist“, betont Berthold Lange vom Presbyterium. „Wir erwarten keinen Massenansturm. Für jeden einzelnen, der kommt und einen Moment in der Stille der Kirche verweilt, hat sich die Öffnung schon gelohnt.“

 

 

Lutherkirche: Blick in den Innenraum auf die eindrucksvolle Orgel mit ihren "Engelflügeln". (Foto: J.Gerhardt) Lutherkirche: Blick in den Innenraum auf die eindrucksvolle Orgel mit ihren "Engelflügeln". (Foto: J.Gerhardt)

In der Kirche besteht die Möglichkeit, neben dem Altarkreuz Kerzen für eine stille Fürbitte anzuzünden. Zudem liegen ein Gebetbuch aus, in das Besucher ihre Anliegen schreiben können, und eine Lutherbibel mit Anregungen zur Lektüre.

 

Joachim Gerhardt /

 


Gottesdienste Gottesdienst, Taufen & Trauungen Spenden PROtestant