Losung für den 19.05.2022

Hat Gott vergessen, gnädig zu sein, hat er sein Erbarmen im Zorn verschlossen? Psalm 77,10

Wo die Sünde mächtig geworden ist, da ist die Gnade noch viel mächtiger geworden. Römer 5,20

Gottesdienste

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

Gottesdienste

Gottesdienst, Taufen & Trauungen

Glocke

Hören Sie die Glocken der Lutherkirche. Dazu finden Sie Infos zu Gottesdienst, Kindergottesdienst, Taufe und Trauung.

Gottesdienst, Taufen & Trauungen

Spenden

Danke! Wir freuen uns über jede, auch kleine Spende. Sie kommt ohne Abzüge direkt unserer Arbeit zugute.

Spenden

Spenden Sie

PROtestant

Logo PROTESTANT

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

PROtestant

Service

Bild-LupeDie vielseitige Kölner Sopranistin Theresa Nelles ist dieses Jahr musikalischer Gast des Chansongottesdienstes in der Lutherkirche (Foto: Diesner).

Kirche und Karneval

„Aux Champs-Elysées – Leben wie Gott in …“: Chansongottesdienst am Karnevalssonntag

„Aux Champs-Elysées – Leben wie Gott in …“ ist das Motto des Chansongottesdienstes am Karnevalssonntag, 27. Februar 2022, 10.30 Uhr, in der Lutherkirche in der Bonner Südstadt (Reuterstraße 11). Mit dem Gebet für die Menschen in der Ukraine. 

Pfarrer Joachim Gerhardt hat dieses Jahr die Kölner Sopranistin Theresa Nelles gewinnen können, die karnevaleske Gottesdienstgemeinde mit ihrem breiten Repertoire auch jenseits von Oper und Klassik, nämlich von Chansons bis Musical-Evergreens zu inspirieren: von der viel besungenen französischen Prachtstraße Champs-Elysées bis zu „Somewhere“, Leonard Bernsteins sehnsüchtige Ode aus der „West Side Story“. So erklingt manch Lied, das in einem Gottesdienst wohl kaum erwartet wird. Und Pfarrer Gerhardt wird erklären, dass Gott nicht nur sprichwörtlich in Frankreich zuhause ist. Sondern überall dort, wo Menschen sich auch nach zwei zähen Jahren Pandemie nicht ihre Lebenslust nehmen lassen wollen und auch gerade in diesen so bedrückenden Tagen weiter auf Frieden und Versöhnung setzen.

Ein Gottesdienst mit Augenzwinkern und voller Lebensfreude LupeEin Gottesdienst mit Augenzwinkern und voller Lebensfreude

Zum Segen kann es rote Rosen regnen - Beten für die Menschen in der Ukraine

Theresa Nelles wird begleitet vom langjährigen Kantor der Lutherkirche, Berthold Wicke, an Flügel und Orgel sowie dem Bonner Musiker Matthias Höhn an Concertina, Saxophon und diversen weiteren Instrumenten. Zum Segen gibt es zwar nicht Kamelle, aber es soll rote Rose regnen für jeden. In Anlehnung an Rosenmontag verbunden mit Martin Luther, der die Rose zu seiner Wappenblume erkor. Mit dem Gebet für die Menschen in der Ukraine. Und in Erinnerung, dass Karneval im Ursprung ein kirchliches Fest ist: zur Einstimmung und zum Übergang in die Passions- und Fastenzeit. 

Die Lutherkirchengemeinde lädt mit Pfarrer Joachim Gerhardt seit mehr als 15 Jahren immer am Karnevalssonntag zu einem in dieser Form bundesweit einzigartigen „Chansongottesdienst“ ein, der mit Augenzwinkern, viel Poesie und besonderen musikalischen Gästen Menschen weit über den eigenen Kirchenturm hinaus – egal ob Jeck oder Karnevalsflüchter – ansprechen möchte.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ger/csc / 31.01.2022



© 2022, Evangelische Lutherkirchengemeinde Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung