Losung für den 07.12.2021

Der HERR hat die Erde durch seine Kraft gemacht und den Himmel ausgebreitet durch seinen Verstand. Jeremia 10,12

Durch den Glauben erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist. Hebräer 11,3

Gottesdienste

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

Gottesdienste

Gottesdienst, Taufen & Trauungen

Glocke

Hören Sie die Glocken der Lutherkirche. Dazu finden Sie Infos zu Gottesdienst, Kindergottesdienst, Taufe und Trauung.

Gottesdienst, Taufen & Trauungen

Spenden

Danke! Wir freuen uns über jede, auch kleine Spende. Sie kommt ohne Abzüge direkt unserer Arbeit zugute.

Spenden

Spenden Sie

PROtestant

Logo PROTESTANT

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

PROtestant

Service
Dorthe Schmücker von Superintendent Eckart Wüster in der Lutherkirche ordiniert

„Segen empfangen – Segen geben“

Herzlichen Glückwunsch: Superintendent Eckart Wüster hat am Sonntag (9. Juni 2013) Dorthe Schmücker zur Pfarrerin ordiniert.

Frisch ordiniert: Dorthe Schmücker zwischen ihrer Mentorin, Pfarrerin Ulrike Veermann von der Lutherkirche (links), und Superintendent Eckart Wüster (Foto: J.Gerhardt) LupeFrisch ordiniert: Dorthe Schmücker zwischen ihrer Mentorin, Pfarrerin Ulrike Veermann von der Lutherkirche (links), und Superintendent Eckart Wüster (Foto: J.Gerhardt)

In einem Festgottesdienst in der Lutherkirche in der Südstadt erhielt die 32-Jährige bisherige Vikarin damit die Rechte zur öffentlichen Wortverkündigung und Austeilung der Sakramente.

Superintendent Eckart Wüster machte deutlich, dass auch „Pfarrerinnen und Pfarrer immer Lernende bleiben“. Die Spannung zwischen Gewissheit und Zweifel kennzeichne den Pfarrdienst. „Darum sind wir wie alle Menschen immer wieder darauf angewiesen, dass Gott sich uns offenbart.“ Für Menschen in einem geistlichen Beruf gelte aber besonders: „Nur wer empfangen hat und empfangen kann, kann auch weitergeben.“

„Offenheit der Gemeinde hat geprägt“

Dorthe Schmücker, geboren 1981 in Düren, studierte unter anderem in Berlin und Tübingen und war zuletzt zwei Jahre Vikarin an der Lutherkirche. „Die Offenheit der Gemeinde hat mich geprägt“, sagt sie. Schmücker nannte in ihrer Ordinationspredigt soziale Gerechtigkeit als ihr besonderes Anliegen. „Ich möchte den Worten meiner Predigt auch Taten folgen lassen.“ Ihre Ordination stellt sie unter das Bibelwort „Ich will dich segnen und du so ein Segen sein“, Gottes Wort an Abraham, der aufbricht in ein neues Land. Das gilt nun übertragen auch für Dorthe Schmücker. Sie wird im Sommer eine Pfarrstelle in Köln-Brauweiler antreten. Noch für zwei Jahre im Probedienst, um sich dann anschließend auf ihre erste eigene Pfarrstelle zu bewerben. Die fröhliche Feier mit noch vielen, weiteren persönlichen Worten der Ermutigung im Anschluss an den Gottesdienst im Gemeindezentrum war deshalb auch zugleich das Abschiedsfest für die Bonner Gemeinde.

Zahlreich war die Gemeinde vertreten von den Mitarbeitenden in der Kindertagesstätte, über Jugendleiter Uwe Janser bis hin zu den vielen Kreisen der Gemeinde und dem Küsterehepaar Bärbel und Reinhard Knur, die reich den Tisch zu Speis und Trank gedeckt hatten. Unter Anleitung von Kantor Berthold Wicke gab der Projektchor generationsübergreifend beschwingt Chansons zum Besten. Pfarrerin Ulrike Veermann, Mentorin von Dorthe Schmücker, überreichte im Namen der Gemeinde und des Presbyteriums einen für den "Pfarrdienst schon mal lebenswichtigen Gebrauchsgegenstand": einen Kaffeeautomat. Italienisch, hochwertig und schick, er war ein Wunsch von Dorthe Schmücker. Auf ihr Wohl!

Alle Infos auch: www.lutherkirche-bonn.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Joachim Gerhardt / 10.06.2013



© 2019, Evangelische Lutherkirchengemeinde Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung