Losung für den 15.11.2019

Wo viel Worte sind, da geht's ohne Sünde nicht ab; wer aber seine Lippen im Zaum hält, ist klug. Sprüche 10,19

Mit der Zunge loben wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die nach dem Bilde Gottes gemacht sind. Aus einem Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein. Jakobus 3,9-10

Gottesdienste

Hier finden Sie die Termine der Gottesdienste für die nächsten sieben Tage.

Gottesdienste

Gottesdienst, Taufen & Trauungen

Glocke

Hören Sie die Glocken der Lutherkirche. Dazu finden Sie Infos zu Gottesdienst, Kindergottesdienst, Taufe und Trauung.

Gottesdienst, Taufen & Trauungen

Spenden

Danke! Wir freuen uns über jede, auch kleine Spende. Sie kommt ohne Abzüge direkt unserer Arbeit zugute.

Spenden

Spenden Sie

PROtestant

Logo PROTESTANT

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

PROtestant

Service
Lutherkirche Bonn:

Chansongottesdienst am Karnevalssonntag: „Bei mir bist du schön“

„Bay mir bistu scheyn“ ist das Motto des diesjährigen Chansongottesdienstes am Karnevalssonntag, 19. Februar 2012, um 10.30 Uhr in der Lutherkirche in der Südstadt mit Klezmermusik sowie zwei tollen Gastmusikerinnen.

Vanessa Vromans, Geigerin und Sängerin, ist inzwischen eine feste Größe in der Klezmerszene in den Niederlande wie in Deutschland. (Foto: Vromans) LupeVanessa Vromans, Geigerin und Sängerin, ist inzwischen eine feste Größe in der Klezmerszene in den Niederlande wie in Deutschland. (Foto: Vromans)

Es sind dieses Jahr die Geigerin Vanessa Vromans, ein Star in der niederländischen Klezmer-Szene, sowie die Bonner Jung-Klarinettistin Sophia Simeonow (14).

Pfarrer Joachim Gerhardt und Kantor Berthold Wicke an Flügel und Orgel gestalten einen „karnevalesken Gottesdienst“, stellen überraschende, heitere und nachdenkliche Bezüge her zwischen Karneval, Klezmer und der biblischen Verkündigung von der Schönheit und der Liebe des Menschen zu sich, seinem Gegenüber und zu Gott. Wie es anklingt in dem berühmten jiddischen Musicalstück „Bay mir bistu scheyn“ (Bei mir bist du schön) von 1932.

Im sechsten Jahr in Folge feiern Kantor Berthold Wicke und Pfarrer Joachim Gerhardt immer am Sonntag der Karnevalszeit in der Lutherkirche (Reuterstraße 11, 53115 Bonn) diesen über Bonn hinaus einzigartigen „Chanson-Gottesdienst“, um sich den Inhalten und Liedern des Karnevals aus geistlicher Perspektive zu nähern. Dazu laden sie in guter Tradition Musiker oder Musikerinnen zur Mitgestaltung ein.

Eine Rose in der Lutherkirche zum Segen für jeden (Foto: A. Siggelkow) LupeEine Rose in der Lutherkirche zum Segen für jeden (Foto: A. Siggelkow)

Jeder Besucher erhält eine Lutherrose

Besonderes Bonbon: Alle Besucherinnen und Besucher erhalten als Segensgruß und mit Bezug zum Rosensonntag und Rosenmontag sowie in Erinnerung an den Namenspatron der über 100 Jahre alten Kirche in der Bonner Südstadt wieder eine Lutherrose.

Weitere Infos: www.lutherkirche-bonn.de

 

Information zu den Musikern:

Vanessa Vromans

Vanessa Vromans ist die kulturelle Vielfalt schon in die Wiege gelegt worden: In Curacao wurde sie als Kind eines holländischen Vaters und einer australischen Mutter geboren. In Australien verbrachte Vanessa den größten Teil ihrer Kindheit und Jugend und so verbindet sie auch eine ihrer frühesten Erinnerungen mit einem australischen Musikgeschäft: "Mit meinen vier Jahren blickte ich zu all den wunderschönen Geigen hoch, die in der Auslage hingen. In dem Moment wusste ich, dass ich dieses Instrument lernen wollte."

Sie begann sofort mit dem Unterricht und als viele Jahre später Vanessa's Lehrer ihr empfahl, in Europa Musik zu studieren, kehrte sie nach Holland zurück, von wo aus ihre Familie einst nach Australien gezogen war.

Auf den Konservatorien von Maastricht und Rotterdam machte sie nicht nur ihren Abschluss in klassischer Geige mit dem Bachelor und Masters Degree als Solistin (Konzertexamen), sondern studierte zusätzlich am World Music Department und lernte dort verschiedene Stile der Weltmusik wie Tango, Flamenco und Salsa.

Schon früh hatten jene klassischen Werke sie angezogen, die von osteuropäischen Melodien inspiriert waren, wie beispielsweise die Musik von Enescu, Bartok, Brahms oder Janacek. Nach ihrem Studium wollte sich Vanessa daher die Sprache und den Ausdruck der wunderbaren Musik Osteuropas aneignen und und begann, sich intensiv mit Klezmermusik zu beschäftigen.

Auf zahlreichen Workshops und Privatstunden rund um den Globus lernte sie die Feinheiten des jiddischen Stils von führenden Vertretern dieses Genres wie Michael Alpert und Alan Bern (Brave Old World), Steven Greenman (Khevrisa), Cookie Segelstein (Budowitz/Veretski Pass), Deborah Strauss (Chicago Klezmer Ensemble/Klezmer Conservatory Band) und Alicia Svigals (Klezmatics).

Sie wurde rasch in der internationalen Klezmerszene bekannt und ist heute in mehreren Besetzungen aktiv unter anderem im Duo mit dem Bonner Klarinettisten Georg Brinkmann. So gründete sie die Rotterdam Klezmer Band (NL), spielt im Duo "Nessa & Mischa" (NL) und der Intercontinental Klezmer Band (DE) und ist Gastmusikerin bei etablierten Gruppen wie "Khevrisa" (USA) "Shtetl Band Amsterdam" (NL), "Di Fidl Kapelye" (NL), "nu"(DE) und der "Global Shtetl Band" (DE).

Vanessa Vromans lebt und arbeitet in Rotterdam und Bonn. (www.vanessavromans.com)

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

01.02.2012



© 2019, Evangelische Lutherkirchengemeinde Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung